MEINE STILLE NACHT


Ab 24. November in der Felsenreitschule
 

MUSIKALISCHES BÜHNENSTÜCK MIT HOLLYWOOD-GLANZ

Uraufführung / Musical Play von John Debney / Buch von Hannah Friedman / Liedtexte von Siedah Garrett, Michael Weiner und Alan Zachary / Nach einer Idee von Richard Kraft / Deutsche Übersetzung von Ruth und Johannes Deny / In deutscher Sprache mit englischen Übertiteln / Ein Auftragswerk des Landes Salzburg

Das Fest des Friedens naht „alle Jahre wieder“ und kaum ein Feiertag löst schon im Vorfeld so viele überladene Erwartungen aus. Das Bühnenstück „Meine Stille Nacht“ erzählt aus acht verschiedenen Perspektiven der Protagonisten von dieser Annäherung an das Weihnachtsfest. Je näher es rückt, desto mehr verweben sich die Schicksale der beteiligten Menschen: Muss Justin, der im Elektromarkt Überstunden macht, alleine feiern? Wird Elisabeth in der Musik ihre große Liebe finden? Wird Amal überhaupt je eine Familie haben? Und was hat die Baronin damit zu tun?

Mit dem Auftrag an den Filmkomponisten John Debney leistet das Salzburger Landestheater einen zentralen, auf die Gegenwart bezogenen, Beitrag zum 200. Jubiläum des Weihnachtsliedes „Stille Nacht“. Das Musical Play ist keine historische Aufarbeitung der Entstehung des Liedes, sondern ein Stück, das sich von der Friedensbotschaft des Weihnachtsliedes und deren Kraft inspirieren lässt und eine moderne Geschichte vom ewigen Wettstreit zwischen Innovation und Tradition erzählt, in der auch alternative Modelle des Zusammenlebens ihren Platz haben. Die Felsenreitschule liefert dafür die spektakuläre Kulisse.

John Debney (*1956) ist einer der renommiertesten Filmkomponisten der Gegenwart. Der dreifache Emmy-Gewinner erhielt eine Oscar-Nominierung für „The Passion of the Christ“. Aus seiner Feder stammt die Musik zu über 200 Filmen, u.a. auch der Score zu „The Jungle Book“, „Iron Man“, „Ice Age“ und „The Greatest Showman“. Sein Team wird ergänzt durch Hannah Friedman, Michael Weiner, Alan Zachary und Siedah Garrett, die eng mit Michael Jackson zusammenarbeitete.

Andreas Gergen als Regisseur leistet neben der Inszenierung konsequente Entwicklungsarbeit mit Workshops, um die Uraufführung dieses hochkarätigen Teams vorzubereiten. Ihm zur Seite stehen Robin Davis als musikalischer Leiter sowie die Bühnen- und Videokünstler von fettFilm. Mit der Kostümbildnerin Regina Schill und der Choreographin Kim Duddy realisierte Gergen bereits zahlreiche Erfolgsproduktionen. Milica Jovanović wird in der Hauptrolle der Elisabeth zu erleben sein.

Parallel zur Aufführungsserie des Musical Plays „Meine Stille Nacht“ findet an den Stille Nacht-Orten die dezentrale Landesausstellung statt:

www.landesausstellung2018.at


MY SILENT NIGHT

World premiere / Musical play by John Debney, Book by Hannah Friedman Lyrics by Siedah Garrett, Michael Weiner and Alan Zachary Based on an idea by Richard Kraft / German translation by Ruth and Johannes Deny

It is the “most wonderful time of the year” and hardly any other holiday raises as many emotionally fraught expectations in its build-up. The musical play “My Silent Night” describes the days leading up to Christmas from the individual perspectives of its eight protagonists. As we get closer to the holidays, their fates become increasingly intertwined: Will Justin, who is working overtime at an electronics store, have to celebrate Christmas alone? Will Elisabeth find her great love in music? Will Amal ever have a family? And what role does the baroness play?

The Salzburg State Theatre commissioned film composer John Debney to create a contemporary and essential play to commemorate the 200th anniversary of the writing of the Christmas song “Silent Night”. This musical play is no historic account of the creation of the song, but a contemporary story inspired by the song’s powerful message of peace – a modern tale about the eternal competition between innovation and tradition as well as alternative forms of family life. The Felsenreitschule provides spectacular scenery for the play.

John Debney (*1956) is one of the most prestigious contemporary film composers. He has won three Emmy Awards and was nominated for an Academy Award for “The Passion of the Christ”. He wrote the music for more than 200 films, including the original scores for “The Jungle Book”, “Iron Man”, “Ice Age” and “The Greatest Showman”. His team for this project consists of Hannah Friedman, Michael Weiner, Alan Zachary and Siedah Garrett, who worked closely with Michael Jackson.

Director Andreas Gergen is not only staging the play but is also involved in its ongoing development, leading workshops to prepare the team of top-level artists for the world premiere. He is supported by musical director Robin Davis and the stage and video artists of fettFilm. Gergen has collaborated with costume designer Regina Schill and choreographer Kim Duddy on various successful productions in the past. Milica Jovanović will star in the leading role of Elisabeth.